ajax-loader

Araniforce arthro Tropfen


Abbildung ähnlich

Araniforce arthro Tropfen
PZN 09466970 (50 ml)




nur 9,19 €

(100ml = 18,38 €) [Inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten]

Lieferzeit: 2-5 Werktage


Enthält 49 Vol.-% Alkohol

1 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Alle Preise verstehen sich inklusive MwSt. - Preisänderungen und Irrtum vorbehalten.

Hersteller
Hersteller:
Weber & Weber GmbH & Co. KG
Herrschinger Str. 33
82266 Inning

Telefon: 08143 927-0
Fax: 08143 927-150
Artikelinformationen
Fachinformation



WEBER & WEBER GMBH & Co. KG

1. Bezeichnung des Arzneimittels

Araniforce® arthro

2. Qualitative und quantitative Zusammensetzung


Die Wirkstoffe sind:
10 ml enthalten:
Acidum arsenicosum Dil. D4 2,0 ml;
Berberis vulgaris Ø 1,5 ml;
Citrullus colocynthis Dil. D4 2,0 ml;
Toxicodendron quercifolium Dil. D2 0,02 ml;
Urtica urens e planta tota rec. flor. Ø (HAB, V2a) 2,0 ml.
Liste der sonstigen Bestandteile:
Siehe Abschnitt 6.1
Das Arzneimittel enthält 49 Vol.-% Alkohol.

3. Darreichungsform


Mischung zum Einnehmen

4. Klinische Angaben



4.1 Anwendungsgebiete


Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Chronische Gelenkerkrankungen.
Bei akuten Zuständen, die z.B. mit Rötung, Schwellung oder Überwärmung von Gelenken einhergehen, sowie andauernden Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden.

4.2 Dosierung und Art der Anwendung


Soweit nicht anders verordnet:
Bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 12 x täglich, je 5-10 Tropfen, bei chronischen Verlaufsformen 1-3 x täglich, je 5-10 Tropfen einnehmen.
Hinweis:
Da es sich um ein pflanzliches Präparat handelt, können gelegentlich leichte Trübungen oder Ausfällungen vorkommen. Die Wirksamkeit und Verträglichkeit werden hierdurch jedoch nicht beeinträchtigt. Bitte ggf. vor Gebrauch schütteln.
Dauer der Anwendung:
Auch homöopathische Arzneimittel sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit eingenommen werden.

4.3 Gegenanzeigen

Araniforce® arthro darf nicht eingenommen werden:
- bei Überempfindlichkeit gegen Giftsumachgewächse
- von Alkoholkranken

4.4 Besondere Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung


Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Araniforce® arthro ist erforderlich:

• Bei Leberkranken, Epileptikern und bei Personen mit organischen Erkrankungen des Gehirns. In der Gebrauchsinformation werden die Patienten darauf hingewiesen, dass in diesen Fällen Araniforce® arthro wegen des Alkoholgehaltes nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden soll.
• Bei Kindern unter 12 Jahren. Zur Anwendung des Arzneimittels bei Kindern unter 12 Jahren liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.

4.5 Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und sonstige Wechselwirkungen



Keine bekannt.
Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden.

4.6 Schwangerschaft und Stillzeit


Da keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vorliegen, sollte Araniforce® arthro während der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.

4.7 Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen


Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

4.8 Nebenwirkungen


Bei der Einnahme von Araniforce® arthro kann es bei empfindlichen Personen zu Reizungen im Mund, Rachen und Magen-/ Darm-Kanal kommen, die mit Übelkeit, Erbrechen, krampfartigen Bauchschmerzen und Durchfall einhergehen können.
In seltenen Fällen kann Blasen- und Pustelbildung an Gesicht, Hals und Armen hervorgerufen werden.
In diesem Fall sollte das Arzneimittel abgesetzt und der Arzt befragt werden.
Hinweis:
Bei der Einnahme eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollte das Arzneimittel abgesetzt und der Arzt befragt werden.
Meldung des Verdachts auf Neben-Wirkungen:
Die Meldung des Verdachts auf Nebenwirkungen nach der Zulassung ist von großer Wichtigkeit. Sie ermöglicht eine kontinuierliche Überwachung des Nutzen-Risiko-Verhältnisses des Arzneimittels. Angehörige von Gesundheitsberufen sind aufgefordert, jeden Verdachtsfall einer Nebenwirkung dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, 53175 Bonn, Website: http://www.bfarm.de anzuzeigen.

4.9 Überdosierung


Bei Einnahme einer größeren Menge von Araniforce® arthro können durch die örtliche Wirkung des Arzneimittels Übelkeit, Erbrechen, Reizung der Magen- und Darmschleimhaut mit krampfartigen Bauchschmerzen und blutigen Durchfällen auftreten. Bei empfindlichen Personen kann es zu Blasen- und Pustelbildung an Gesicht, Hals und Armen kommen. Bei Auftreten dieser Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden.

5. Pharmakologische Eigenschaften


Die Urtinkturen von Araniforce® arthro wirken entzündungshemmend und schmerzlindernd.
Die Inhaltsstoffe von Urtica fördern die Ausscheidung harnpflichtiger Substanzen und wirken entzündungshemmend.
Nach dem Arzneimittelbild lindert Berberis chronische arthritische Beschwerden und hilft bei Lumbago und ausstrahlenden Schmerzen.
Toxicodendron wird eingesetzt bei artikulären und extraartikulären Schmerzen, auch mit Schwellungen, sowie bei Nervenschmerzen.
Colocynthis lindert Ischialgien und Schmerzen der großen Gelenke wie Hüfte und Knie.
Acidum arsenicosum wirkt entzündungshemmend und schmerzlindernd bei Gelenkerkrankung.

6. Pharmazeutische Angaben



6.1 Liste der sonstigen Bestandteile


Ethanol 15 % (m/m).

6.2 Inkompatibilitäten


Nicht bekannt.

6.3 Dauer der Haltbarkeit


4 Jahre
Dauer der Haltbarkeit nach Anbruch:
6 Monate

6.4 Besondere Vorsichtmaßnahmen für die Aufbewahrung


Keine besonderen Anforderungen.

6.5 Art und Inhalt des Behältnisses


Braunglasflaschen mit 50 ml und 100 ml Mischung.

6.6 Besondere Vorsichtmaßnahmen für die Beseitigung


Keine besonderen Anforderungen.

7. Inhaber der Zulassung


WEBER & WEBER GMBH & Co. KG
Herrschinger Straße 33
82266 Inning / Ammersee
Telefon: 08143 / 927 - 0
Fax: 08143 / 927 - 270
www.weber-weber.de
information@weber-weber.net

8. Zulassungsnummer


6406038.00.00

9. Datum der Verlängerung der Zulassung



09. April 2002

10. Stand der Information


November 2019

11. Verkaufsabgrenzung


Apothekenpflichtig

Andere Packungsgrößen

Araniforce arthro Tropfen
PZN 08794206 (100 ml)
15,59 €
[Inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten]

Sonderangebote (alle ansehen)

* Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten
1 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2 Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie den Tierarzt oder Apotheker.
3 Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.
4 Nahrungsergänzungsmittel dienen nicht als Ersatz für eine abwechslungsreiche, ausgewogene Ernährung. Sie sind für Kinder unerreichbar aufzubewahren. Die empfohlene Tagesdosis darf nicht überschritten werden.
5 Altbatterien dürfen nicht in den Hausmüll. Altbatterien-Rücknahme erfolgt nach den Anforderungen des Batteriegesetzes.
Batterien und Altgeräte - Entsorgung und Rücknahme

6 Pflichtinformationen nach der Lebensmittelinformationsverordnung entnehmen Sie bitte den Produktdetails.
7 Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben.